Ein Hoch auf die „Normalos“!

Ein Hoch auf die „Normalos“!

Viele Unternehmen beklagen ihn – den Fachkräftemangel oder auf neudeutsch
War for talents“.

Stets geht es in diesem Kampf um die Besten, die eine Unternehmen aktuell auf dem Arbeitsmarkt ergattern kann. Diese Tatsache verdeutlicht sehr drastisch, dass eben diese Talente (High Potentials) eine wirklich wichtige und damit in der Regel knappe Ressource darstellen. Erschwerend kommt hinzu, dass sich daran der Erfolg eines Unternehmens koppelt. Dieser Feldzug dokumentiert die aktuell sehr ambitionierten Bemühungen vieler Unternehmen im Recruiting-Prozess.

Was für ein Irrsinn!!!

Bei dieser Betrachtungsweise fokussieren sich die betroffenen Unternehmen häufig ausschließlich auf die möglichen vermeidlichen Leistungsträger (High Potentials) in den jeweiligen Abteilungen.
Die sich uns als Steinbeis-Institut BNI aufdrängenden Fragen lauten:

  • Ist der Unternehmenserfolg tatsächlich derartig an die High Potentials-Leistung gekoppelt, dass die volle Fokussierung auf diese Personengruppe als gerechtfertigt erscheint?
  • Welche Wahrnehmung und Wertschätzung erfahren denn die Mitarbeiter, die mit ihrer täglichen „100%-Normalleistung“ die eigentliche Tragfähigkeit des Unternehmens bilden?
  • Sind es nicht genau diejenigen, die häufig in der Wertschöpfungskette an vorderster Front stehen, und eigentlich den „Laden am Laufen halten„?

Was kann dem vorhandenen Mitarbeiterpotenzial aber geboten werden, damit eine messbare Leistungssteigerung zumindest nicht im Vorfeld eliminiert wird?

Wir von Steinbeis BMI denken dabei zum Beispiel an folgende Faktoren, wobei die Reihenfolge keiner Rangfolge entspricht :

  • Verantwortlichkeit / Herausforderung
  • Perspektive
  • Wahrgenommene Unternehmenskultur
  • Entwicklungsperspektive / Karriereprogramme
  • Selbstständigkeit
  • Ansprechende Arbeitszeitmodelle
  • Attraktiver Standort
  • Leistungsgerechte Entlohnung

Wir sind fest davon überzeugt, dass in den schon rekrutierten Mitarbeiten noch sehr viel Potenzial schlummert.

Gehören sie doch zu denen, die es aktiv wecken wollen.

Unser Steinbeis BMI Fazit lautet:
Wir haben keinen Fachkräftemangel, sondern maximal ein Luxusproblem im HR-Bereich!

Investieren Sie mehr in Ihre „normalen Mitarbeiter“ – sie werden es nicht bereuen!

Wir – als Steinbeis-Transfer-Institut for Business Management and Innovation –
begleiten und unterstützen Sie auf Augenhöhe bei Ihrer „Ausbildung zur Führungspersönlichkeit“  ab dem 27.10.2016 auf Schloss Benkhausen.

Mit herzlichem Gruß,
Ihr Steinbeis BMI Team
[der Mensch macht’s!] – gerade im HR-Prozess

Bildquelle: pixabay.com/ Steine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *