Trends in der Weiterbildung?

Individuelle Weiterbildung und persönliche Weiterentwicklung haben sich seit geraumer Zeit zu einem lebenslangen Prozess gemausert. Stagnation ist gleichermaßen Rückschritt – diese Erkenntnis ist im aktuellen beruflichen Kontext bedeutsamer den je. Kaum jemandem wir es zukünftig vergönnt sein, sein komplettes Berufsleben lang in seinem ursprünglich erlernten Beruf arbeiten zu dürfen.

Das ist an sich nichts wirklich Neues!

Ein zusätzlicher Effekt hält Einzug in die Weiterbildung – der Fachkräftemangel.
Etliche Unternehmen versuchen, durch betriebliche Weiterbildung gegenzusteuern. Ob innerbetrieblich oder mittels einer externen Institution, der artikulierte Tenor ist nahezu identisch.

Mobil, virtuell und vor allem ganz individuell

So soll sich die Weiterbildung für die Mitarbeiter darstellen. Fakt ist, die Baby-Bommer-Generation geht in naher Zukunft in den Ruhestand – und mit ihr das ach so dringend benötigte Know-how. Zeitgleich bereitet der häufig zitierte Fachkräftemangel den Unternehmen erhebliche Probleme. So verwundert es nicht wirklich, dass zum Aufbau von relevantem Wissen auch der Erhalt von Wissen immer häufiger in den Fokus der Überlegungen rückt.

Deutsche Unternehmen investieren in die Weiterbildung ihrer Belegschaft. Im Jahre 2013 investierten rund 86 Prozent der Unternehmen in Deutschland in ihre Mitarbeitern durch eine berufliche Weiterbildung. Wobei sich diese nicht nur für die Unternehmen rechnet, sonder auch für die Mitarbeiter selbst.

Die Weiterbildung sorgt für …

  • Größere Wettbewerbsfähigkeit,
  • Mehr Zufriedenheit und
  • Bessere Verdienstmöglichkeiten.

Demografischer Wandel fordert seinen Tribut

  • Laut einer Studie aus 2015 spielt für rund 90 Prozent der Personalverantwortlichen der Wissenstransfer von Alt zu Jung und die berufsbegleitende Weiterentwicklung der Mitarbeiter eine tragende Rolle.
  • 65 Prozent gehen sogar davon aus, dass der demografische Wandel zu einem Anstieg in der Weiterbildung führen wird.
  • Für 91 Prozent der Personaler ist die Qualifizierung bei jüngeren Mitarbeitern ein wesentlicher bis äußerst wichtiger Aspekt.

Was können Sie von Steinbeis BMI erwarten?

Das Steinbeis-Transfer-Institut BMI hat sich ganz bewusst von Anbeginn an der stärken- und werteorientierten Angebote verschrieben. Neu hingegen ist die konsequente Ausrichtung zu VUCA hin. Dies erfordert ein Umdenken in vielerlei Hinsicht.

Wir – als Steinbeis-Transfer-Institut for Business Management and Innovation –
können und wollen Sie dabei professionell auf Augenhöhe unterstützen.

Mit herzlichem Gruß,
Ihr Steinbeis BMI Team
[der Mensch macht’s!] – speziell in der Weiterbildung

Bildquelle: pixabay.com/ Training

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.