Team 4.0 – Das Musketierprinzip (FS)

Team 4.0 – Das Musketierprinzip (FS)

Unus pro omnibus, omnes pro uno!

 Einer für alle, alle für einen!“, so schworen es sich einst „Die drei Musketiere“ aus Alexandre Dumas gleichnamigen bekanntem Roman.

Dieser kollektivistische Ansatz kann durchaus auch auf aktuelle Erfordernisse für nationale und international agierende Teams adaptiert werden.

Gerade im Umfeld von Teams, die häufig in diversen Projekten, an verschiedenen Standorten, mit wechselnden Teammitgliedern, zu unterschiedlichen Zeiten arbeiten, bildet eine „verschworene Gemeinschaft“ ein solides Fundament.

Agile Teams – die Musketiere der Neuzeit“ – werden daher im globalen Kontext der Unternehmen immer bedeutungsvoller!

„Agile Teams erfordern eine andere Führung“

Wir begleiten Sie dabei, dieser anspruchsvollen „Herausforderung“  strategisch und operativ zu begegnen!

Detailinfos

In Zeiten von aktuellen Begrifflichkeiten wie Digitalisierung, Industrie 4.0, Arbeit 4.0, … adaptieren sich Unternehmen und damit deren Strukturen. Klassischen Unternehmen wandeln sich zunehmend in „Smart Factories“.

Diese Metamorphose muss, um erfolgreich zu sein, sich auch im passenden flankierenden Personalmanagement und der Personalführung niederschlagen.

Als betroffenes Unternehmen arbeiten Sie und Ihr Team eventuell an verschiedenen Projekten, mit unterschiedlichen Wissensständen, zu unterschiedlichen Zeiten, an unterschiedlichen Standorten, mit wechselnden Teammitgliedern, …

Um diese Herausforderungen zu meistern, wird die Zusammenarbeit agiler Teams immer relevanter. Doch sie stellt enorme Anforderungen an die Teamleitung und vor allem an das Team selbst.

Die zentrale Aufgabe von Führungskräften – wie zum Beispiel Teamleitern – besteht darin, es jedem Teammitglied zu ermöglichen, seine Potenziale im Tagesgeschäft und/oder im Projekt nutzen, und entwickeln zu dürfen und zu können.

Die zentrale Frage lautet:
Wie kann ich mein Team wirtschaftlich erfolgreich und zugleich sozial und ethisch vertretbar führen?

Bosse sind nicht mehr gefragt! Angesagt sind sozial kompetente Leader, die eine Brücke zwischen Hierarchie und Netzwerkstruktur bauen. Diese packen Probleme an, lösen sie im Team und lassen sich an den gemeinsam erreichten Ergebnissen bemessen. Ein „Digital Leader“ führt nicht von oben herab, sondern auf Augenhöhe, und er kultiviert eine akzeptierte Fehlerkultur.

  • Fakt ist:
    Menschen – auch im Team – suchen stets nach Sinn und Balance.
  • Fakt ist aber auch:
    Netzwerke schlagen zunehmend Hierarchien!

Führungskräfte müssen heute an den Nahtstellen arbeiten. So wird der Erfolg immer mehr abhängig von der Beziehungsqualität der Protagonisten.

Es geht zukünftig immer weniger um das KNOW HOW, sondern stattdessen um das KNOW WHY.

Im Fokus dieses Workshops liegt die passende Führung agiler Teams. Kreative Rahmenbedingungen fördern die Eigenmotivation und somit die Arbeitsleistung des Teams. Qualitativ hochwertige Resultate werden dadurch schneller und effektiver erreicht.

Nutzen

  • Klarheit für jedes Teammitglied
  • Klarheit in den Botschaften
  • Festigung der Teamstruktur
  • Stärken des Teams können dargestellt und verargumentiert werden
  • Gestaltung effektiver Teamsitzungen
  • Kreative Arbeitsbedingungen fördern die Leistungsbereitschaft der Teams
  • Schaffung von Ziel- und Handlungsklarheit im Team
  • Chancen und Grenzen der Teamarbeit werden deutlich

Inhalte

  • Der passende Mindset für agile Leistungsteams
  • KLARHEIT – Ein Erfolgsgarant
  • Feinde der Klarheit
  • Mit K-E-S-S zu Klarheit in der Botschaft
    Kurz – Einfach – Strukturiert – Sinnstiftend
  • Beobachtung | Auswirkung | Hintergrund | Nachfrage
  • Der kontrollierte Dialog im Team
  • Agilität möglich und attraktiv machen
  • Disruptives Denken und dessen Probleme
  • Kreativität, Motivation und Leistungsbereitschaft
  • Kreative Arbeitsmethoden und ihr Einsatz in der Praxis
  • Team vs. Individuum
  • Teams werden aufgelöst – und dann?

Methoden

  • Ballastfreier theoretischer Einstieg zum jeweiligen Thema
  • Praxisbeispiele
  • Übungen
  • Diskussionen auf Augenhöhe

Downloads

Kurzinfo

  • Info: Fachseminar
    Team 4.0 – Das Musketierprinzip (FS)
  • Nutzen: Klarheit, Kompetenz und Souveränität in der Führung agiler Teams im Reich der Digitalisierung
  • Dauer: 2 Tage von 09:00 – 16:30 Uhr
  • Kosten: 1.150,- € zzgl. der gesetzl. MwSt. incl. Catering
  • Fakten: Mit diesem Fachseminar erwerben Sie ein Zertifikat des
    Steinbeis-Transfer-Institut for Business Management and Innovation

Verbindliche Anmeldung

HerrFrau
Gelesen & Einverstanden

Trainer

Wiltraud Johanning-Natzke

Wiltraud Johanning-Natzke

  • Zert. Coach der Wirtschaft (IHK)
  • Dipl.-Wirtsch.-Ing.
  • Dipl.-Ing. Lebensmitteltechnologie

Wolfgang Natzke

Wolfgang Natzke

  • Zert. NLP-Master (DVNLP)
  • Zert. NLP-Practitioner (DVNLP)
  • Techn. Betriebswirt
  • Dipl.-Ing. Technische Informatik
  • Elektromechaniker

Aktuelle Kurstermine

  • 17.05.2018 - 18.05.2018FS T40DMP 180517, ITSM Consulting GmbH
  • 28.06.2018 - 29.06.2018FS T40DMP 180517, ITSM Consulting GmbH
  • Weitere Termine oder Inhouseangebote gern auf Anfrage!
Noch Fragen?